Baudarlehen: Sparpotenzial durch lange Zinsbindung

Aktuell muss man als Baufinanzierer einen historisch niedrigen Zinssatz zahlen, wenn man ein Baudarlehen in Anspruch nehmen möchte. Mitunter liegt der Zinssatz bei einer fünfjährigen Zinsbindung bereits unter drei Prozent.

Zinsentief

Aufgrund dieser niedrigen Zinsen kann es sich aktuell auf jeden Fall lohnen, wenn man eine lange Zinsbindung mit der Bank vereinbart. Das Sparpotential von langen Zinsbindungen ist deshalb in der momentanen Zinslage beim Baudarlehen so groß, weil die Hypothekenzinsen einerseits so niedrig wie nie zuvor sind, und weil andererseits auch von bald wieder steigenden Zinsen ausgegangen wird.

Schnell handeln

Es ist also wichtig, sich so schnell wie möglich für eine Immobilienfinanzierung zu entscheiden, und dann darauf zu achten, dass die Zinsbindung für so viele Jahre wie möglich getroffen wird, im besten Fall sogar für 20 oder 30 Jahre.

Es ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Hypothekenzinsen in den nächsten Jahren bzw. sogar in den nächsten Jahrzehnten kein so niedriges Niveau wie derzeit mehr erreichen werden.

Lange Laufzeit

Durch eine sehr lange Zinsbindung kann man sich gegen steigende Zinsen dauerhaft schützen und bereits bei kleineren Zinserhöhungen kommt das große Sparpotential zum Tragen, wenn man sich jetzt ein günstiges Baudarlehen mit langer Zinsbindung sichert. Wie groß dieses Sparpotential sein kann, soll das folgende Beispiel verdeutlichen. Angenommen man benötigt ein Baudarlehen über eine Summe von 160.000 Euro. Man entscheidet sich für eine Zinsbindung von 20 Jahren und muss aufgrund des aktuell günstigen Zinsniveaus derzeit einen Zinssatz von etwa 4,20 Prozent bezogen auf diese Zinsbindung von 20 Jahren an die Bank zahlen.

Baudarlehen: Sparpotenzial durch lange Zinsbindung auf geldsparblogger.de

Nebenrechnung

Zu Beginn der Darlehensrückzahlung müsste der Kreditnehmer bei diesem Zinssatz jährlich rund 6.720 Euro zahlen. Rechnet man diese Zinsen inklusive einer erfolgenden Tilgungsverrechnung auf beispielsweise zehn Jahre hoch, so würden Zinsen von insgesamt ca. 60.000 Euro anfallen. Sollten nun die Zinsen seit Abschluss der langfristigen Zinsen beispielsweise nur um ein Prozent ansteigen, was in den nächsten 1-2 Jahren durchaus wahrscheinlich ist, dann würde das einen Spareffekt von jährlich 1.600 Euro bedeuten, den man durch die langfristige Zinsfestschreibung erzielen konnte.

15000 Euro gespart

Auf zehn Jahre gerechnet ergibt sich somit ein Sparpotential von über 15.000 Euro, welches man dadurch erreichen kann, dass man jetzt die günstigen Zinsen für Baudarlehen so lange wie möglich festschreiben lässt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.