Gebrauchsgegenstände und Hausrat gebraucht kaufen

Unser Leben läuft in immer wiederkehrenden Zyklen ab. Der Wechsel zwischen Tag und Nacht, die Jahreszeiten und natürlich unser Leben von der Kindheit bis zum Alter sind Abläufe, die unser Denken und das Leben an sich prägen. Einen Kreislauf, dem wir uns Monat für Monat unterordnen darf man allerdings nicht unterschätzen. Anfangs des Monats gibt es Geldeingänge auf unserem Konto. MIt diesem Geld muss man bis zum Ende des Monats durchkommen. Viele Menschen haben bereits ein Problem ihre monatlichen Fixkosten zu bezahlen. Muss man etwas Neues anschaffen kann das ausgewogene System der Einnahmen und Ausgaben plötzlich in Richtung Ausgaben kippen. Nicht immer kann man aber auf einen Gebrauchsgegenstand sparen. Eine Alternative ist es, Gebrauchsgegenstände und Hausrat gebraucht zu kaufen. Dazu gibt es erstaunlich viele Möglichkeiten.

Besser, als ihr Ruf

Gebrauchte Gegenstände sorgen bei vielen von uns für Ablehnung. Man möchte nicht die Dinge eines anderen Menschen verwenden. Fabriksneu ist für uns gleichbedeutend mit sauber und hygienisch einwandfrei. Aber warum sollte ein gebrauchter Schrank, oder eine Obstschale schlechter sein, wenn sie bereits eine Weile verwendet wurde. Natürlich kann man nicht sagen, was damit bisher passiert ist, aber warum sollte jemand etwas anderes mit seinem Schrank tun, als etwas darin aufzubewahren. Selbst wenn man in der Schüssel etwas gelagert hätte, was wir lieber nicht wissen wollen, welche Motivation sollte ein Verkäufer haben, sie zu reinigen und zu verkaufen? Menschen nutzen die Dinge so, wie sie vorgesehen sind und irgendwann stellt man fest, dass man etwas nicht mehr braucht, oder lieber etwas Neues hätte.

Gebrauchsgegenstände und Hausrat gebraucht kaufen auf geldsparblogger.de
Auch auf Facebook gibt es interessante Anzeigen

Der Umwelt zuliebe

Erst vor Kurzem habe ich mich mit der Frage auseinandergesetzt, ob eine Plastiktüte, oder eine Papiertüte umweltfreundlicher ist. Dabei bin ich zu einem überraschenden, aber einleuchtenden Ergebnis gekommen. Nicht die Herstellung ist das Problem. Die Nutzung und die Entsorgung belasten die Umwelt. Kurz gesagt ist eine Plastiktüte, die man 25 mal verwendet umweltfreundlicher, als eine Jutetasche, die man nach einmaligem Gebraucht in den (Bio-)Müll wirft. Wer also die Umwelt schützen und schonen möchte, der muss nicht darüber nachdenken, was er, oder sie kauft. Die eigentliche Frage ist es, was man wegwirft. Und damit erscheint die Wiederverwendung gebrauchter Dinge plötzlich in einem ganz anderen Licht. Es geht nicht nur darum, Geld zu sparen. In Wirklichkeit führt man einen gebrauchten Gegenstand einer längeren Nutzung für. Damit werden die Ressourcen, die für die Herstellung eingesetzt wurden, besser ausgenützt und die Belastung der Umwelt relativ reduziert. Gleichzeitig muss derselbe Gegenstand nicht neu hergestellt werden, was auch an dieser Seite spart. Aber natürlich ist es nicht nur die Umwelt, die etwas spart.

Sparen

Gebrauchsgegenstände und Hausrat gebraucht zu kaufen ist natürlich auch eine tolle Möglichkeit um Geld zu sparen. Kostet ein neuer Schrank 100, oder mehr Euro, bekommt man ihn aus zweiter Hand schon für 10, oder 20 Euro. Der Aufwand für den Abbau fällt natürlich zusätzlich an, wiegt man das aber mit dem gesparten Geld auf, rechnet sich auch der Selbstabbau schnell. Es sind aber nicht nur die Möbel, die man günstig bekommen kann. Auch Hausrat, wie Kochutensilien, verschiedene Elektrogeräte, oder Geschirr, Besteck und andere Geräte bekommt man auf den verschiedenen Plattformen für kleines Geld. Mit Ausnahme der Elektrogeräte gibt es wohl keine Einschränkungen, wenn man beispielsweise einen gebrauchten Kochtopf einsetzt, oder gebrauchtes Besteck verwendet. Dinge, die sich stark abnützen, wie etwa Textilien, sind weniger geeignet. Natürlich kommt es auch hier auf den Einsatzort an. Gardinen sind sicher unproblematisch gebraucht zu verwenden. Bei Tischtüchern gibt es oft Beschädigungen, oder Verunreinigungen.

Gebrauchsgegenstände und Hausrat gebraucht kaufen auf geldsparblogger.de
Kostenlose Gebrauchsgegenstände sind ein Geschenk

Tierfreier Nichtraucher

Der beste Verkäufer ist natürlich der Nichtraucher, der auch kein Haustier hat. Gerüche sind damit zwar nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlicher. Kauft man gebrauchte Waren, ist eine gewissenhafte Reinigung auf jeden Fall Pflicht. Zumindest dann, wenn man sie etwa zum Kochen, oder im Wohnbereich einsetzt. Viele Dinge bekommt man allerdings auch kostenlos. Der Klassiker unter den Plattformen ist Ebay, bzw. Ebay Kleinanzeigen. Hier kann man richtige Schnäppchen machen und kostenlos, oder für wenig Geld, tolle Sachen bekommen. Speziell wenn man etwas sucht, das man nicht so häufig braucht, stehen die Chancen gut, dass jemand sich davon trennen möchte. Der Kirschentkerner ist hier genauso gut zu bekommen, wie die Nudelmaschine. Aber nicht nur Hausrat und Gebrauchsgegenstände kann man billig bekommen. Auch der halbvolle Eimer Farbe wird verschenkt. Plant man also eine Neuanschaffung, oder sogar eine Renovierung, lohnt sich der Blick auf die entsprechenden Seiten auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.