Gratis Balkonblumen

Jedes Jahr im Frühjahr pilgert man in den Baumarkt und holt sich neue Balkonblumen. Viele der Blumen sind nur einjährig, andere müssen überwintert werden. Die Kosten dafür sind, je nach der Anzahl der Pflanzen, nicht unerheblich. Mehrere Euro kostet eine kleine Blühpflanze. Mit dem heutigen Tipp kann man sich dieses Geld sparen und zu gratis Balkonblumen kommen.


Überwintern

Die Voraussetzung dafür ist es allerdings, dass man einen Ort hat, um die Pflanzen zu überwintern. Wer keine Garage, oder einen Keller mit Fenstern hat, der kann die Balkonblumen auch im Schlafzimmer überwintern. Dort ist es kühl und die Pflanzen stören über die Wintermonate nicht. Tatsächlich lassen sich fast alle Balkonblumen überwintern. Es ist nicht notwendig sie Jahr für Jahr auszutauschen. Je nach Sorte werden sie zurückgeschnitten, oder einfach so, wie sie sind an einem kühlen und hellen Licht eingewintert. Über den Winter gießt man sie hin und wieder nicht zu viel, ansonsten brauchen sie keine Pflege.

Austauschen

Viele Menschen tauschen die Pflanzen allerdings jedes Jahr aus. Die Gründe dafür sind vielfältig. Meist hängt es aber damit zusammen, dass man keinen Platz hat, sie zu überwintern. Es werden also zahlreiche Balkonpflanzen völlig unnötig jeden Herbst entsorgt. Dabei würden sie im nächsten Jahr wieder wunderbar aussehen und könnten bei guter Pflege noch viele Jahre Freude bereiten. Die Blumen zu entsorgen ist also nicht nur unnötig und Geldverschwendung, sondern auch brutal. Schließlich sind auch Pflanzen Lebewesen, die es nicht verdient haben auf den Kompost geworfen zu werden.

Pflanzenrettung

Man kann also tatsächlich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn man eine entsorgte Balkonpflanze rettet und ihr neuen Lebensraum schafft. Man rettet damit das Leben der Pflanzen und spart gleichzeitig das Geld für die Neuanschaffung. Aber wo findet man solche Pflanzen? Es ist wohl unpraktisch von Haus zu Haus zu gehe und im Müll nach Pflanzen zu suchen, die man verwerten kann. Wenn man nicht zufällig im eigenen Hausmüll die Pflanzen eines Nachbarn findet, dann ist das wenig erfolgversprechend. Stattdessen gibt es aber einen Ort, der sich anbietet um dort gratis Bakonpflanzen zu holen.

Gratis Balkonblumen auf geldsparblogger.de
Friedhöfe sindreich mit Blumen geschmückt. Oft werden sie im Herbst entsorgt.

Der Friedhof

Typische Balkonpflanzen zieren häufig auch die Gräber auf den Friedhöfen. Sind sie nicht winterhart, dann überleben sie im Blumenkasten, oder direkt auf dem Grab nicht. Viele Menschen entfernen die Pflanzen daher im Herbst und tauschen sie gegen winterharte Gewächse. Die Blühpflanzen könnte man mit nach Hause nehmen und überwintern. Viele Hinterbliebene haben dazu aber keine Möglichkeit und der Transport der erdigen Pflanzen ist auch nicht für jeden leicht zu bewerkstelligen. Also landen viele der Blumen auf dem Müll am Friedhof. Die Friedhöfe haben dafür eigene Sammelstellen, auf denen nach organischem und nicht organischem Material getrennt wird. So finden sich zwischen vetrockneten Kränzen und Gestecken auch gratis Balkonblumen.

Pietät

Wer sich also aufmacht um gratis Balkonblumen aus den Müllsammelplätzen auf den Friedhöfen zu suchen sollte dabei auf jeden Fall Rücksicht nehmen. Der Friedhof ist ein Ort des Gedenkens und der Stille. Bei aller Pietät, die man in diesem Umfeld wahren sollte, ist das Retten von Balkonblumen aber sicherlich nicht störend. Auch wenn es den Friedhof entlastet, weil weniger Müll anfällt, sollte man sich aber mit den Gesetzen beschäftigen und im Zweifelsfall bei der Verwaltung nachfragen, ob etwas dagegen spricht, frische Blumen, die auf dem Kompost gelandet sind, mitzunehmen. An sich sollte aber nichts dagegen sprechen für den eigenen Balkon schöne gratis Balkonblumen aus den Sammelplätzen am Friedhof zu entnehmen.

Second Hand Pflanzen

Auf dem Friedhof finden sich auch immer wieder ausgemusterte Pflanzen, die als Grabschmuck zu groß geworden sind. Wer also einen Garten hat, kann auch hier fündig werden. Pflanzen, die nicht mehr erwünscht sind, oder für die man keine Verwendung mehr hat, kann man meist auch über örtliche Kleinanzeigen finden. Oft werden ganze Obstbäume verschenkt. Man braucht sie nur selbst auszugraben und abzuholen. Die Möglichkeiten sein Heim und seinen Garten mit Pflanzen zu verschönern, die nichts kosten sind umfangreich. Gratis Balkonblumen vom Friedhof zu holen ist aber eine ausgezeichnete Möglichkeit Pflanzen vor dem Tod zu bewahren und gleichzeitig Geld zu sparen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.